Album

Aktuell keine Fotos verfügbar.

Vom Stillen und gestillt werden – Eine Symbiose zwischen Mutter und Kind

Kaum weiß Frau, dass sie schwanger ist, googelt sie auch schon drauflos, um alles über ihr Baby und die eigenen körperlichen Veränderungen zu erfahren. Auch das Thema „Stillen“ wird nachgeschlagen und damit leider oft entzaubert. Denn dieser wundervolle Moment der Nähe, der zwischen Mutter und Kind entsteht, wird mit leblosen Fakten erklärt, die mit dem Gefühl des Stillens nichts mehr zu tun haben.

-          Stillen setzt Glückshormone frei, die auf den Herzschlag der Mutter beruhigend wirken und so auch auf das angelegte Kind.

-          Beim Stillen muss keine Milch vorbereitet und kein Fläschchen gereinigt werden. Bluse auf, Kind angelegt, fertig!

-          Stillen vertieft die Bindung zwischen Mutter und Kind.

-          Gestillte Babys werden weniger krank und leiden seltener an Allergien.

Ab jetzt fühlt sich jede Mutter nur noch verpflichtet zu stillen und verlässt den Pfad sich einfach auf den Moment der Stille und des Stillens einzulassen.

Der Säugling im Arm

Das Gute ist, spätestens wenn das neugeborene Würmchen im Arm liegt und sich seine Lippen der mütterlichen Brust nähern, die Händchen ungeschickt aber sanft die Brust drücken, streicheln und hauen, sind die Fakten aus der Suchmaschine vergessen. Denn dann gibt es nur noch zwei Menschen auf der Welt, die sich gegenseitig Liebe und Zuneigung schenken: Mutter und Kind.

Die Vertrautheit

Am Anfang scheint auf beiden Seiten Unsicherheit zu herrschen. Doch mit jedem Hunger wächst die Vertrautheit und die eintretende Routine kann mehr und mehr genossen werden. Die Nasenflügel, die sich aufblähen und schließen, beweisen, wie anstrengend es ist, gleichzeitig trinken und atmen zu wollen. Da wird mit der kleinen Hand der Finger der Mutter gesucht, während sich die Blicke treffen. Ein Moment der Stille beim Stillen tritt ein, der pures Glück bedeutet und der für die Ewigkeit festgehalten werden möchte.

Stillfotos in privater Atmosphäre
Bevor wir uns im Studio treffen, werden wir erst einmal telefonieren und all deine Fragen beantworten. Vorab erhältst du hier schon einige Informationen. (hier den Link einbauen, der auf „Wie das Shooting abläuft“ geht.)